Mein Schukat-Konto

Profitieren Sie von vielen Vorteilen!

  • Alle Bestellungen einsehen
  • Jederzeit Bestellstatus abrufen
  • Profildaten verwalten
  • und vieles mehr …
Anmelden / Registrieren

Bestellhinweise / FAQs

Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder zum Shop? Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Haben Sie ergänzende Fragen zu unseren Produkten oder zu unseren Dienstleistungen, dann sprechen Sie uns einfach an. Gemeinsam finden wir eine Möglichkeit Sie bestmöglich zu unterstützen. 



Wie funktioniert der Login im neuen Schukat-Webshop? 

Aufgrund der Systemumstellung hat sich auch unser Login-Prozess verändert. Wenn Sie bereits über ein Kundenkonto für unseren bisherigen Webshop verfügen, navigieren Sie auf unsere Login-Seite und tragen Sie dort Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Passwort ändern“. Sobald Sie ein neues Passwort vergeben haben, können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse als Benutzername einloggen. Wenn Sie über kein Kundenkonto für unseren bisherigen Webshop verfügen, navigieren Sie ebenfalls zu unserer Login-Seite und klicken Sie dort auf "Jetzt registrieren". Mit einer vorhandenen Kundennummer können Sie die Schnellregistrierung durchlaufen, andernfalls registrieren Sie sich bitte vollständig neu. 

Wird mein altes Kundenkonto übernommen? 

Ihre Kundendaten sind weiterhin sicher bei Schukat hinterlegt, sodass Sie sich ganz einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse einloggen können. Im alten Webshop bleiben Ihre Anmeldedaten erhalten, für unseren neuen Webshop müssen Sie ein neues Passwort hinterlegen. Informationen hierzu finden Sie unter der Frage „Wie funktioniert der Login im neuen Schukat-Webshop? “. Wir freuen uns auf Ihren Einkauf!

Warum wurde mein Benutzername geändert? 

In unserem alten Webshop können Sie sich weiterhin mit Ihrer bestehenden Kundennummer anmelden. Im Unterschied dazu erfolgt der Login für den neuen Webshop mit der von Ihnen bei uns hinterlegten E-Mail-Adresse.  

Kann ich meine Bestellungen einsehen? 

Sie können Ihre Bestellungen über unseren Webshop im Kundenkonto unter "Bestellhistorie" jederzeit einsehen. Bitte beachten Sie, dass dies zunächst nur für Bestellungen gilt, die über unseren neuen Webshop platziert wurden. In der Bestellhistorie werden Bestellnummer, Datum, Status sowie der Gesamtwarenwert angezeigt. Detaillierte Informationen erhalten Sie durch das Anklicken der Bestellnummer.

Wie funktioniert die Filtersuche? 

Finden Sie schnell und unkompliziert das, was Sie suchen - mit unserer neuen Filtersuche können Sie anhand verschiedener Artikel-Eigenschaften die Suchtreffer eingrenzen. Ab sofort sind bei Schukat pro Produktkategorie umfangreiche Filtersuchen hinterlegt. Die Filter variieren je nach Produktbereich und umfassen Hersteller, technische Attribute, Verfügbarkeiten und vieles mehr. 

Gibt es einen Mindestbestellwert? 

Der Mindestbestellwert beträgt für Lieferungen innerhalb Deutschlands 25,- €, ausgenommen Mustersendungen und Terminaufträge.

Kann ich Bestellungen aus dem alten und neuen Webshop zusammenführen?

Online-Bestellungen aus dem alten und dem neuen Webshop lassen sich derzeit nicht zusammenführen. Unser alter Webshop bleibt vorerst online. 

Kann ich einen Rahmenauftrag über eine größere Menge platzieren und individuell abrufen?

Sie bestimmen was und wann - wir kümmern uns um den Rest. Vereinbaren Sie mit uns individuelle Rahmen- bzw. Abrufaufträge und lehnen Sie sich bis zur Lieferung zurück. Die Losgrößen, Liefertermine und Sicherheitsbestände legen wir dabei gemeinsam fest. Die Laufzeit sollte bei Halbleitern sechs, für andere Artikel maximal zwölf Monate betragen. Preisanpassungen aufgrund von Währungsschwankungen, geänderten Zollsätzen und Allokationen bleiben vorbehalten. Kontaktieren Sie ganz einfach Ihren persönlichen Vertriebskontakt.

Ich benötige die Ware noch nicht, würde Sie aber gerne bereits jetzt bestellen. Was kann ich tun?

Sie benötigen Planungssicherheit? Dann teilen Sie uns bei Auftragserteilung ganz einfach online im Warenkorb Ihren Wunschtermin für den gesamten Auftrag mit. Ihre Lieferung erfolgt dann ganz automatisch pünktlich zum angegeben Wunschtermin. Die Wunschtermine sollten bei Halbleitern sechs, für andere Artikel maximal zwölf Monate in der Zukunft liegen. Preisanpassungen aufgrund von Währungsschwankungen, geänderten Zollsätzen und Allokationen bleiben vorbehalten. 

Wann bekomme ich die Artikel aus meinen Bestellungen, die im Lieferrückstand sind? 

Ein Artikel im Lieferrückstand ist derzeit nicht ab Lager verfügbar, wird jedoch voraussichtlich in Kürze versendet. Wir führen Ihre Lieferrückstände für Sie vier Monate lang, auf Ihren Wunsch hin auch kürzer oder länger. Wenn der mit Ihnen vereinbarte Wert einer Nachlieferung erreicht ist (in der Regel 25,- EUR), liefern wir nach Wareneingang im Inland bis 31,5 kg portofrei per DPD-Standard an Sie aus.

Erhalte ich eine Bestelleingangsbestätigung per E-Mail? 

Im Anschluss an Ihre Bestellung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihres Auftrags per E-Mail. Im Checkout-Schritt "Zusammenfassung" können Sie den Versand der Bestelleingangsbestätigung jedoch über die Checkbox "Bestellbestätigung zusenden" abwählen. Über die Bestellhistorie im Kundenportal können Sie Ihre Bestellung am Ende auch noch einmal überprüfen. Zusätzlich erhalten Sie zeitnah eine entsprechende Auftragsbestätigung.

Warum habe ich keine Bestelleingangsbestätigung per E-Mail erhalten? 

Der Versand der Bestelleingangsbestätigung per E-Mail sowie die Übergabe Ihrer Bestellung an unser ERP-System erfolgt grundsätzlich erst nach Freigabe Ihrer Registrierung. Sollten Sie innerhalb von 24 Stunden (Mo.-Fr.) nach Durchführung der Registrierung keine E-Mail erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Vertriebskontakt.

Wo kann ich meinen Bestellstatus einsehen?

Sie möchten mehr über Ihre Bestellungen oder deren Versandstatus erfahren? Klicken Sie einfach auf Ihre Paketnummer in Ihrer Versandbestätigung oder innerhalb der Bestellübersicht Ihres Kundenkontos und es werden Ihnen alle Informationen angezeigt.

Besteht die Möglichkeit Belege via EDI ("Electronic Data Interchange") auszutauschen?

Ja, mit uns können Sie EDI als elektronisches Austauchformat für eine schnelle und exakte Übertragung von Belegen im Rahmen Ihres Beschaffungsprozesses nutzen.

Wofür steht EDI?
Der elektronische Datenaustausch ("Electronic Data Interchange", kurz EDI) steht für eine schnelle und exakte elektronische Übertragung von Belegen im Rahmen des Beschaffungsprozesses.
Die Vorteile von EDI:
- geringere Prozesskosten
- schnelle Durchlaufzeiten
- fehlerfreie und sichere Datenübertragung
- Eingabe- und Lesefehler entfallen - keine manuelle Datenübernahme
- standardisierte Verfahren und Formate unterstützen eine schnelle Integration

Aktuell unterstützen wir die folgenden EDI-Standards
Nachrichtenformate
- UN/EDIFACT (D.96A, D.97A)
- IDoc
- XML
- openTRANS

Standardnachrichten
- ORDERS (Bestellung)
- ORDRSP (Auftragsbestätigung)
- DESADV (Liefermeldung)
- INVOIC (Rechnung)

Kommunikationsprotokolle
- AS2
- X400
- SMTP
- FTP

Bei Fragen rund um das Thema "EDI - Elektronischer Datenaustausch bei Schukat" wenden Sie sich einfach an Ihren persönlichen Vertriebskontakt. Dieser stellt zeitnah für Sie einen Kontakt zu unserem EDI-Team her.

Wieso gibt es keine Warengruppen mehr?

Damit Sie unsere Produkte einfacher finden, fokussieren wir uns ab sofort auf den einzelnen Artikel. Sie können bei uns aber auch ganze Serien finden. Profitieren Sie außerdem von noch mehr Informationen – ab sofort finden Sie umfangreiche Angaben zu (technischen) Eigenschaften, Verfügbarkeiten oder dem Lebenszyklus der Artikel, gebündelt auf einer Seite. 

Ich finde meinen gesuchten Artikel nicht. Was kann ich tun? 

Aktuell führen wir über 50.000 Artikel direkt ab Lager und unser Sortiment wächst täglich. Sollten Sie dennoch einen Artikel von einem Hersteller aus unserer Linecard suchen, welcher aktuell nicht dabei ist, beschaffen wir diesen für Sie natürlich gerne -  Wenden Sie sich ganz einfach an Ihren persönlichen Vertriebskontakt und erfahren Sie Näheres zu den Möglichkeiten von Sonderbeschaffungen.

Wie bezahle ich meine Rechnung?

Für Überweisungen in EUR und USD:

Deutsche Bank AG, Düsseldorf
413 5760 (BLZ: 300 700 10)
IBAN: DE19 3007 0010 0413 5760 00
BIC: DEUTDEDD

Gebührenfreie Überweisung innerhalb der EU
(Voraussetzung: Gebührenteilung, Angabe von IBAN- und BIC-/Swift-Code, keine anderen Bankdetails)

Für Überweisungen nur in EUR:

Postbank Köln

118 867 503 (BLZ: 370 100 50)
IBAN: DE38 3701 0050 0118 8675 03
BIC: PBNKDEFF

Gebührenfreie Überweisung innerhalb der EU
(Voraussetzung: Gebührenteilung, Angabe von IBAN- und BIC-/Swift-Code, keine anderen Bankdetails)

Stadtsparkasse Düsseldorf 

87 000 600 (BLZ: 300 501 10)
IBAN: DE69 3005 0110 0087 0006 00
BIC: DUSSDEDDXXX

VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen (ehm. Volksbank Rhein-Wupper eG Leverkusen)
240 032 2018 (BLZ: 370 626 00)
IBAN: DE46 3706 2600 2400 3220 18
BIC: GENODED1PAF

Wie lauten die Zahlungsbedingungen?

Wir liefern in aller Regel auf Rechnung, auch bei Erstbestellungen. Scheckzahlungen werden nicht akzeptiert.

Zahlungsbedingungen für Deutschland:
• Um Ihren buchhalterischen Aufwand zu reduzieren, bieten wir Ihnen nach Möglichkeit gerne die Bezahlung per Bankeinzug nach 5 Tagen mit 2 % Skonto an.
Bitte schicken Sie uns dazu eine E-Mail an buchhaltung@schukat.com. Nach interner Freigabe erhalten Sie das Mandatsformular innerhalb weniger Tage.

• Per Rechnung in 14 Tagen nach Rechnungsstellung 2% Skonto oder 30 Tage netto

Zahlungsbedingungen für das Ausland:
• Per Vorauskasse, netto; per Rechnung in 30 Tagen nach Rechnungsstellung, netto

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns: +49 - 2173 - 950-931.

Kann ich meine Bestellung an eine andere Versandadresse senden lassen?

Im Rahmen des Bestellprozesses können Sie Ihre gewünschte Versandadresse eingeben. Als angemeldeter Kunde haben Sie außerdem die Möglichkeit Ihre Versandadressen zu speichern und im Checkout-Prozess aus den gespeicherten Adressen zu wählen. Der dazugehörige Auswahldialog lässt sich über das Stift-Symbol öffnen.

Wie hoch sind die Versandkosten in Deutschland?

Sie erhalten Ihre Sendung per DPD-Standard, alternativ per DHL und auf Wunsch per DPD-Express oder per Spedition.

Versandkosten in Deutschland bis 31,5kg pro Paket
DPDDHLDPD Express
Mo-FrMo-SaMo-Sa
1-2 Tage1-2Tage1 Tag
ZustellungFracht
8,30 €*9,30 €Mo-Fr bis 12:00 Uhr15,90 €*
Mo-Fr bis 08:30 Uhr**56,00 €*
Sa bis 12:00 Uhr31,00 €*

*ggf. plus Inselzuschlag 12,00 €
**In sehr entlegene Postleitzahlengebiete nicht möglich. Bitte fragen Sie ggf. an.

Wie hoch sind die Versandkosten in Europa?

in Europa bis 31,5kg pro Paket
DPD
Mo-Fr

Laufzeit
(Tage)

Verzollungskosten
(EUR)
Fracht
(EUR)
Belgien, Luxemburg, Niederlande1...210,50
Bosnien und Herzegowina554,00 
Bulgarien3...624,50
Dänemark*1...3 12,50
Estland*3...418,90
Frankreich*2...315,50
Finnland*2...521,50
Griechenland*3...639,00
Irland*337,00
Island*527,00***69,00
Italien*2...416,50
Kroatien*3...524,50
Lettland3...418,90 
Liechtenstein227,00***26,50
Litauen3...416,50
Norwegen*/**2...527,00***31,50
Österreich1...210,50
Polen2...415,50
Portugal*3...524,50
Rumänien3...624,50
Schweden*2...516,50
Schweiz**1...327,00***12,50
Serbien3...532,50
Slowakei 2...415,50
Slowenien2...415,50
Spanien*2...418,90
Tschechien1...315,50
Ungarn2...416,50
weitere Länder auf Anfrage
DHL
max. 30 kg pro Packstück
ServiceLaufzeit

Preis von...bis (EUR)
(je nach Versandgewicht)

GroßbritannienDHL International Premium2...4    22,40 - 51,40
Schweiz

DHL International Economy

4...723,50 - 40,90
SchweizDHL International Premium2...440,90 - 57,90

* ggf. zzgl. Inselzuschlag: Frankreich, Spanien, Portugal und Finnland 19,50 EUR; restliches Europa 24,00 EUR; Sondergebiete in Italien, Norwegen, Schweiz 52,00 EUR
** Service Verzollung: einmalig bis zu 10 Paketstücken
*** Verzollungskosten gelten für bis zu drei Zollpositionen. Für jede Weitere fällt eine Gebühr von 5,00 Euro an.

Ist meine Sendung versichert?

Die Kosten für eine Versicherung der Sendung betragen 1,20 € bis zu einem Warenwert von 5.000,- €. Im Fall eines höheren Warenwerts benötigen wir Ihren schriftlichen Auftrag, um eine Versicherung für Ihre Sendung abzuschließen. Die Prämie berechnen wir entsprechend des Angebots des Versicherers.

Kann ich meine bestellte Ware auch selbst abholen?

Wir bieten Ihnen noch mehr Flexibilität: Innerhalb weniger Stunden können Sie Ihre Bestellung bei uns vor Ort in Monheim abholen - montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr.  Bitte bestellen Sie bis 16:30 Uhr, um die Ware noch am gleichen Tag zu erhalten. Natürlich informieren wir Sie vorab per E-Mail über den Status Ihrer Bestellung und den genauen Abholzeitpunkt.

Schukat electronic ist einem Rücknahmesystem angeschlossen.

Was gilt es bei der Bestellung von Artikeln, die als Gefahrgut klassifiziert sind, zu beachten? 

Die europäische Verordnung "ADR" regelt den Transport von Gefahrgut über die Straße hinsichtlich Verpackung, Ladungssicherung, Kennzeichnung und LQ-Vorschriften (limited quantities).

Aufgrund der ADR ist der Versand von Gefahrgütern aus unserem Lieferprogramm nur in folgende Länder in begrenzten Mengen (LQ) möglich: Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Slowenien und Spanien.

Ein Versand auf Inseln, die nur über See- oder Luftwege erreichbar sind, ist nicht möglich. Das gilt beispielweise für die Azoren, die Balearen, Madeira, Korsika, Spitzbergen und teilweise für dänische Inseln sowie für identische Postleitzahlen auf dem Festland.

Hier finden Sie eine aktuelle Aufstellung aller Gefahrgüter aus unserem Lieferprogramm als Download.

Wie erreiche ich meinen persönlichen Kontakt? 

Bei Schukat hat jeder Kunde und jede Kundin einen persönlichen Kontakt, der Ihnen jederzeit beratend zur Seite steht. Wenn wir noch nicht zusammengearbeitet haben, Sie aber mit uns in Verbindung treten möchten, dann können Sie uns über unsere Hotline (+49 - 2173 - 950-5) erreichen oder Sie besuchen unsere Kontaktseite. Sie erreichen unsere Kolleginnen und Kollegen telefonisch montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr sowie per E-Mail. 

Ich benötige technischen Support. Was kann ich tun? 

Kontaktieren Sie jederzeit Ihren persönlichen Vertriebskontakt. Wenn Sie auf unserer Webseite ein technisches Problem oder nicht-barrierefreie Inhalte gefunden haben, kontaktieren Sie gerne unser Support-Team unter info@schukat.com. Beschreiben Sie uns Ihr Problem und wir finden eine geeignete Lösung! 

Wie finde ich den Weg zu Schukat?

Unser Firmenstandort ist auf der Hans-Georg-Schukat-Straße 2 in 40789 Monheim am Rhein. 

Direkt vor unserem Firmengebäude stehen für Sie reservierte Besucher-Parkplätze zur Verfügung, auf welchen Sie bequem parken können. 

Für die Elektromobilisten unter Ihnen haben wir eine frei zugängliche Wand-Ladestation zur kostenlosen Aufladung Ihres E-Cars eingerichtet. Die Box verfügt über eine Typ 2-Steckdose nach EN 62196-2 (VDE-AR-E 2623-2-2) und kann bis 22KW belastet werden. Die Freigabesteuerung erfolgt über ein RFID-Lesegerät. Geeignete Karten werden auf Anforderung bereitgestellt.

Was sind die üblichen Geschäftszeiten?

Unsere Teams können Sie zu den folgenden Zeiten erreichen:

Vertrieb
Mo. bis Do.: 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Fr.: 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Logistik
Mo. bis Do.: 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Fr.: 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ich habe einen defekten / falschen Artikel erhalten. Was kann ich tun? 

Damit wir den Fehler schnellstmöglich wieder ausbügeln können, füllen Sie bitte das Formular "RMA-Anforderung" aus und senden Sie es an Ihren persönlichen Vertriebskontakt oder an vertrieb@schukat.com.

Laden Sie sich hier das Formular als PDF-Datei herunter. Sie erhalten von uns eine RMA-Nummer (= Rücksendenummer) und genaue Informationen zur Rücksendung.

Transportschäden

Jede Warensendung verlässt sachgemäß einwandfrei unser Haus. Trotzdem können infolge höherer Gewalt oder durch unsachgemäße Behandlung auf dem Versandweg Transportbeschädigungen entstehen. Bei Transportschäden sichern Sie Entschädigungsansprüche, indem Sie Beauftragte der Verkehrsunternehmen im Sinne ihrer maßgebenden Vorschriften rechtzeitig zur Schadensfeststellung hinzuziehen.

Verpackung beschädigt
• bei Transport durch Post & Paketdienste
Lassen Sie sich sofort den Schaden durch den Auslieferer bestätigen.
Melden Sie uns den Schaden innerhalb von 24 Stunden. Dann werden wir sofort reagieren.

• bei Transport durch die Spedition
Bitte in Gegenwart des anliefernden LKW-Fahrers auspacken und von diesem den Schaden auf dem Frachtbrief oder Packschein bescheinigen lassen.
Melden Sie uns den Schaden innerhalb von 3 Tagen.

Verpackung einwandfrei, Inhalt beschädigt
• bei Transport durch Post & Paketdienste
Sofort das zuständige Postamt / die zuständige Niederlassung verständigen, Besichtigung und eine Tatbestandsaufnahme beantragen.
Melden Sie uns den Schaden innerhalb von 24 Stunden.

• bei Transport durch die Spedition
Verständigen Sie sofort den anliefernden Fuhrunternehmer und beantragen Sie eine Besichtigung.
Lassen Sie sich den Schaden nach der Besichtigung auf dem Frachtbrief bescheinigen.
Melden Sie uns den Schaden innerhalb von 3 Tagen.

Umsatzsteuer

Eine Information der Schukat electronic für ihre Geschäftspartner über wesentliche umsatzsteuerliche Änderungen, die zum 1. Juli 2011 im B2B-Handel mit integrierten Schaltkreisen und anderen Produkten in Kraft treten.
 
Für steuerpflichtige Lieferungen von den unten näher bezeichneten Waren geht ab dem 1. Juli 2011 die Steuerschuld auf den unternehmerischen Leistungsempfänger über. D. h., der Leistungsempfänger ist Schuldner der Umsatzsteuer, zugleich steht ihm aber auch der Vorsteuerabzug aus dem Rechnungsbetrag zu.

Um das zu erreichen, hat der Gesetzgeber § 13b Abs. 2 UStG um die Nr. 10 ergänzt:

„10. Lieferungen von Mobilfunkgeräten sowie von integrierten Schaltkreisen vor Einbau in einen zur Lieferung auf der Einzelhandelsstufe geeigneten Gegenstand, wenn die Summe der für sie in Rechnung zu stellenden Entgelte im Rahmen eines wirtschaftlichen Vorgangs mindestens 5 000 Euro beträgt; nachträgliche Minderungen des Entgelts bleiben dabei unberücksichtigt.“

Ziel der Vorschrift ist die Vermeidung von Steuerausfällen. Steuerausfälle entstehen häufig dadurch, dass der Lieferant die in seiner Rechnung ausgewiesene Umsatzsteuer nicht an das Finanzamt abführt und diese von ihm als Steuerschuldner aufgrund einer eingetretenen Zahlungsunfähigkeit nicht mehr eingefordert werden kann. Der Leistungsempfänger hingegen bringt die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer zum Abzug. Durch den Zusammenfall der Steuerschuld und des Vorsteuerabzugs beim Leistungsempfänger wird dieser Steuerausfall vermieden.

• Sie beziehen Ware von Schukat electronic
Beim Verkauf von Ware durch uns, auf die das Reverse-Charge-Verfahren ab einem Warenwert von 5.000 € anzuwenden ist, werden Sie als Kunde ab 1. Juli 2011 von uns Rechnungen mit Positionen ohne Umsatzsteuerausweis und dem Hinweis erhalten, dass die Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger, d. h. auf Sie, übergeht. Sie müssen ab 1. Juli 2011 die Umsatzsteuer auf den Reverse-Charge-Anteil des Rechnungsbetrags an das Finanzamt abführen. Soweit Sie vorsteuerabzugsberechtigt sind, steht Ihnen aber der Vorsteuerabzug auf den Reverse-Charge-Anteil zu.

Eine Belieferung mit Ware, die Reverse-Charge unterliegt, ist nur möglich, wenn zuvor Ihre USt-ID
in unseren Datenbanken auf Richtigkeit geprüft wurde. Wir bitten daher um den Nachweis Ihrer Ust-ID.

• Sie beliefern Schukat electronic
Für den Verkauf von Waren an die Schukat electronic hat die Neuregelung zur Folge, dass Sie Ihre Rechnungen für Waren, auf die das Reverse-Charge-Verfahren anzuwenden ist, ab 01. Juli 2011 ohne Umsatzsteuer ausstellen müssen und uns in diesen Rechnungen auch auf den Übergang der Steuerschuldnerschaft hinweisen müssen (z. B. durch die Angabe „Die Steuerschuldnerschaft geht nach § 13b Abs. 2 Nr. 10 UStG auf den Leistungsempfänger über“). Sie müssen dem Finanzamt in den Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuerjahreserklärungen mitteilen, dass Sie in Höhe des Rechnungsbetrages einen steuerpflichtigen Umsatz ausgeführt haben, für den der Leistungs-empfänger die Umsatzsteuer schuldet.

Falls Sie, trotz der Neuregelung des § 13b Abs. 2 Nr. 10 UStG, die Umsatzsteuer gesondert ausweisen, müssen Sie diese aufgrund der Vorschriften zum unberechtigten Steuerausweis (§ 14c Abs. 2 UStG) abführen, uns als Leistungsempfänger steht aber der Vorsteuerabzug aus der Rechnung nicht zu, da es sich um keine ordnungsgemäß ausgestellte Rechnung handelt. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir Rechnungen mit irrtümlich ausgewiesener Umsatzsteuer nicht akzeptieren können.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre steuerliche Beratung.

• Reverse-Charge-Waren
Eine EDV gerechte Umsetzung des Gesetzes ist für die davon betroffenen Unternehmen von elementarer Bedeutung. Integrierte Schaltkreise sind im UStG jedoch nur unscharf umschrieben. Folglich auch im ersten Anwendungsschreiben des BMF vom 24. Juni 2011 dazu. Am 22.9. hat das BMF dann den Abschnitt 13b.1 des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses vom 1. Oktober 2010 (BStBl I S. 846) in Absatz 22j weiter konkretisiert: "Aus Vereinfachungsgründen können bei der Abgrenzung die Gegenstände als integrierte Schaltkreise angesehen werden, die unter die Unterposition 8542 31 90 des Zolltarifs fallen...“

Unter Heranziehen des UStAE vom 22.9.2011 zu § 13b Abs. 2 UStG Nr. 10 können alle von der Unterposition 8542 31 90 des harmonisierten Tarifs der Europäischen Gemeinschaft erfasste Waren als integrierte Schaltungen im Sinne des Umsatzsteuerrechts bezeichnet werden:

lfd. Nr

Warenbeschreibung
(Beispiele!)

Zolltarif
(Kapitel, Position, Unterposition)

1

Schaltungen, elektronisch, integriert IC-Schaltungen als Prozessoren und Steuerschaltungen und Kontrollschaltungen,

auch in Verbindung mit Speichern, Wandlern, logischen Schaltungen, Verstärkern, Uhren und Taktgeberschaltungen oder anderen Schaltungen 

(ausg. in Form integrierter Multichip-Schaltungen).

Unterposition 8542

Die SCHUKAT electronic wird ab dem 22.9.2011 Waren, die unter Position 8542 31 90 fallen, nach der ab dann für integrierte Schaltungen konkretisierten Umsatzsteuerregel behandeln. Sollten weitere Waren betroffen sein, werden diese berücksichtigt sobald wir davon Kenntnis erlangen.

• Vereinfachungsregel
Bestehen begründete Zweifel, ob das Reverse-Charge-Verfahren anzuwenden ist, können sich die Vertragspartner einvernehmlich darauf einigen, dass der Abnehmer der Lieferung die Steuer nach
§ 13b UStG abzuführen hat. Dies umfasst sowohl die Frage, ob es sich um integrierte Schaltkreise handelt, als auch die Frage, ob die Grenze von EUR 5.000 überschritten wurde. Die Einigung wird konkludent durch einheitliches Handeln im Rahmen der Vertragsdurchführung hergestellt. Nur bei begründetem Widerspruch kann eine Berichtigung nach Rechnungsstellung erfolgen.

• Übergangsregel
Mit dem Schreiben vom 22. September 11 hat das BMF auch einer Übergangsregelung zugebilligt:
"Bei Lieferungen von Mobilfunkgeräten und integrierten Schaltkreisen im Sinne des § 13b Absatz 2 Nummer 10 UStG, die zwischen dem 1. Juli 2011 und dem 30. September 2011 ausgeführt werden, ist es beim leistenden Unternehmer und beim Leistungsempfänger nicht zu beanstanden, wenn die Vertragspartner einvernehmlich noch von der Steuerschuldnerschaft des leistenden Unternehmers nach § 13a Absatz 1 Nummer 1 UStG ausgegangen sind. Voraussetzung hierfür ist, dass der Umsatz vom leistenden Unternehmer in zutreffender Höhe versteuert wird. ..."

Schukat electronic Vertriebs GmbH
Monheim am Rhein, den 27.09.2011

Exportkontrolle/Dual Use

Fällt eine Position  unter die EU-Verordnung VO (EU) 2021/821 und / oder die Exportkontrolle von Drittstaaten so weisen wir Sie gemäß unserer Verpflichtung in unseren Formularen darauf hin, bei Ausfuhr, Verbringung, Vermittlung und Durchfuhr aus bzw. durch das Gebiet der europäischen Gemeinschaft  zu prüfen, ob Genehmigungspflichten bestehen.

Liefern Sie auch an private Endverbraucher?

Als Großhandelsunternehmen beliefern wir derzeit nur gewerbliche Kunden und keine privaten Endverbraucher. Aus diesem Grund gelten alle angegebenen Preise zzgl. gesetzlicher MwSt.